• Tel.: 02382 91400
  • Fax: 02382 914040
  • E-Mail

Schulgottesdienst

Erschütterung des Bekanntengottesdienst2

In den Schulgottesdiensten soll ins Wort gebracht werden, was uns beschäftigt und drängt. Bekanntes und Vertrautes kann dadurch noch einmal konstruktiv verwirrend neu ins Spiel gebracht werden. Ein Theologe (Hans Urs von Balthasar) hat einmal dazu gesagt, dass Gottesdienst eine sogenannte Spiritualität voraussetzt im Sinne von einer „Erschütterung“ des Bekannten.

Darum werden unsere Schulgottesdienste von den Schülerinnen und Schülern mit ihren Fragen und Anfragen im Religionsunterricht vorbereitet. Die Religionslehrer begleiten sie dabei und halten zudem umfangreiche Materialien bereit. Je nach den eigenen Fähigkeiten sind alle eingeladen, sich in die Vorbereitung mit einzubringen. Dabei zeigt sich zum Beispiel sehr schnell, wer gute Texte oder Fürbitten formulieren kann, oder wer Fotos und Texte per Power Point für den Gottesdienst vorbereitet. Andere Schülerinnen und Schüler beteiligen sich vielleicht eher an der Entwicklung oder späteren Präsentation eines Rollenspiels. Nicht selten finden sich auch Schüler bereit, den Gottesdienst musikalisch mitzugestalten.

Gewinnbringend kann es dabei auch sein, einen für den Gottesdienst ausgesuchten biblischen Text zuvor gemeinsam zu besprechen. Ihn dahingehend zu hinterfragen, was er uns heute zu sagen hat und wie er einen Sitz in unserem Leben finden kann.

So gesehen kann die Liturgie in der Schule dem Menschen dienen. Denn hier wird er mit der Geschichte Gottes in Begegnung gebracht, die herausfordert und ermutigt. Hier wird er immer wieder neu von Gottes vorbehaltloser Liebe erfahren, die einem jeden Menschen zugesagt ist. Hier wird immer wieder von der Einmaligkeit eines jeden Menschen die Sprache sein, die im respektvollen Miteinander im Alltag eine Wertschätzung erfahren soll. So wird in der Schule Gottes Nähe in der Menschennähe lebendig und greifbar.

Wie sehr unsere Schulgottesdienst auch bei den Schülerinnen und Schülern Anklang finden, zeigt sich in dem Ergebnis einer Umfrage zur „Liturgie in der Schule“ aus dem Jahr 2010, an dem auch das Berufskolleg St. Michael teilnahm.

Dabei gaben ca. 70 % der Schülerinnen und Schülern unserer Schule an, gerne in den Schulgottesdienst zu gehen. 86 % gaben zudem an, der Schulgottesdienst sei "besser als andere Gottesdienste“.

Zu den ausführlichen Ergebnissen der Umfrage:
hier (kurze Ausführung)
hier (längere Powerpoint-Ausführung)

weihnachtsgottesdienst 2011

Kontakt

Tel.: 02382 91 400
Fax.: 02382 91 4040
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Berufskolleg St. Michael
Warendorfer Str. 72, 59227 Ahlen

Besuchen Sie auch...

Anmeldung