• Tel.: 02382 91400
  • Fax: 02382 914040
  • E-Mail

Vorfreude auf Rom

 Schulgemeinschaft nach RomEs gibt viele Gründe, um sich auf den Weg in die „Ewige Stadt“ Rom zu machen. Die Romwallfahrt des Berufskollegs St. Michael vom 29. Oktober bis 4. November, an der 322 Personen teilnehmen, steht unter dem Vorzeichen des Dankes. Am Ende des Schuljahres 2018/19 wird der Schulleiter Lothar Weichel seinen 24-jährigen Dienst am Berufskolleg St. Michael beenden. In großer Dankbarkeit schaut die Schulgemeinschaft auf diese Zeit zurück, in der er die Entwicklung der Schule zukunftsweisend geprägt hat. Nicht zuletzt die noch im Dezember 2017 durchgeführte Qualitätsanalyse hatte der Schule hervorragende Ergebnisse attestiert.

Im Zugehen auf die nun anstehende Romfahrt haben sich die Schüler ausgiebig auf die Reise vorbereitet. An der Ausarbeitung von Referaten zu den unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten in Rom war im Religionsunterricht jeder Schüler beteiligt. Die besten Referate wurden zu einem eigenen Romreiseführer zusammengestellt, der in gedruckter Form allen Mitreisenden zur Verfügung gestellt wird. Fachübergreifend beschäftigte man sich zudem im Fach Wirtschaftsgeographie mit den klimatischen und topographischen Begebenheiten Italiens sowie der Bedeutung des dortigen Tourismus.

Zudem konnte sich die ganze Schulgemeinschaft aus Anlass des Patronatsfestes der Schule, im Rahmen einer Sondervorstellung im Ahlener Kino, den beeindruckenden Dokumentarfilm „Papst Franziskus: Ein Mann seines Wortes“ von Wim Wenders ansehen. Bei den Jugendlichen stieß der vielschichtige Film auf große Zustimmung, indem das Oberhaupt der katholischen Kirche Fragen zu verschiedenen Themen wie Wirtschaft, Immigration, soziale Ungerechtigkeit, Familie und Glauben, die ihm von Menschen überall auf der Welt gestellt wurden – egal, ob von Arbeitern, Flüchtlingen, Kindern oder Gefängnisinsassen beantwortet.

Der Literaturkurs des Wirtschaftsgymnasiums hatte sich mit einer selbstverfassten Komödie „Ziemlich dumme Freunde - Planlos in Rom“ in einer außerordentlichen Weise mit der anstehenden Romfahrt auseinandergesetzt. Das überaus lustige Theaterstück, vor 100 Zuschauern aufgeführt, karikierte das vermeintliche Desinteresse und die allgemeine Orientierungslosigkeit der heutigen Jugend.

Nach einer derartig intensiven Vorbereitung ist bei den Schülern ein wahres „Rom-Fieber“ ausgebrochen, so hat das fünfköpfige Vorbereitungsteam um Schulseelsorger Diakon Johannes Gröger und dem stellvertretenden Schulleiter Nobert Hüttmann festgestellt. Neben einem ausführlichen Besichtigungsprogramm (Kolosseum, Forum Romanum, Katakomben, Vatikanische Museen) bildet die Teilnahme an der Generalaudienz von Papst Franziskus, bei der das Berufskolleg St. Michael namentlich begrüßt wird, den Höhepunkt der Romwallfahrt.

Für den gemeinsamen Gottesdienst am Fest Allerseelen im Petersdom erfährt die Schulgemeinschaft eine besondere Unterstützung durch die St. Bartholomäus-Kirchengemeinde. Pfarrer Dr. Ludger Kaulig wird den Gottesdienst zelebrieren und Chorleiter Andreas Blechmann, der einen eigenen Projektchor in der Schülerschaft auf die Beine stellte, setzt den musikalischen Rahmen. An dem Gottesdienst werden auch Schwestern vom Orden „Unserer Lieben Frau“ aus dem Generalat in Rom teilnehmen. Sie sind Vertreterinnen jenes Ordens, der von 115 Jahren das Berufskolleg in Ahlen gründete.
Dankbar ist die Schulgemeinschaft auch den Kooperationspartnern der Schule, die durch finanzielle Unterstützung die Teilnahme aller Schüler ermöglichte.