• Tel.: 02382 91400
  • Fax: 02382 914040
  • E-Mail

Wir gegen Rassismus

SchuleOhneRassismusAm 27.01.2020 besuchte die Organisation „Netzwerk für Demokratie und Courage“ die 12. Klasse des Berufskollegs St. Michael. Die Gruppe ist ein bundesweites Netzwerk von jungen Menschen, die sich gegen menschenverachtendes Denken engagiert. Nach einer kurzen Kennlernphase, die aus verschiedenen unterhaltsamen Spielen bestand, wurde der Projekttag gemeinsam mit den Schüler/innen gestaltet.

Gesprochen wurde über Diskriminierung im Alltag und deren Folgen, um dies zu verstehen, musste erst herausgefunden werden, wo deren Wurzeln liegen. Es bestehe zwar ein Unterschied zwischen Mobbing und Diskriminierung, jedoch seien die Folgen für die Betroffenen ähnlich, wie Zweifel an der eigenen Identität bis hin zu starken Depressionen und Selbstmordgedanken.

,,Durch verschiedene Gruppierungen aus der rechten politischen Ecke wird Rassismus salonfähig gemacht.“

Dieses Zitat war Aufhänger zur Diskussion über die Legitimation rassistisch orientierter Parteien und Gruppierungen. NPD sowie AfD standen dabei zum Diskurs. Schülergruppen beschäftigten sich mit verschiedenen Organisationen des rechten Randes und erarbeiteten deren Ziele und Strukturen. Dabei wurde klar, dass Rassismus in Deutschland nicht immer ernst genommen und oft verharmlost werde.
Im alltäglichen Leben kann jeder Courage zeigen, indem er Betroffenen öffentlich beisteht. Dies sei nicht selbstverständlich, denn die meisten Menschen würden dabei nur an das direkte Umfeld, die Familie und Freunde, denken.