einjährige Berufsfachschule

Berechtigungen

Mit dem erfolgreichen Abschluss der einjährigen Berufsfachschule (Typ 2) erwirbt der Schüler berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) und, bei entsprechenden Leistungen, die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe[1].

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Berufsfachschule (Typ 2) erwirbt man die Berechtigung zum Besuch der Höheren Berufsfachschule Typ Wirtschaft und Verwaltung.

Zudem kann eine Einstellung in den Vorbereitungsdienst für die Beamtenlaufbahnen des mittleren öffentlichen Dienstes erfolgen.

Auf Antrag besteht die Möglichkeit der Anrechnung auf die Ausbildungszeit in einem Ausbildungsberuf von bis zu 12 Monaten.

[1] Mit dem Erwerb des mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife) wird die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erworben, wenn

  1. in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Mathematik und Englisch mindestens gute Leistungen oder
  2. in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Mathematik und Englisch und in drei weiteren Fächern mindestens befriedigende Leistungen erzielt wurden. Ausreichende Leistungen in nicht mehr als einem der Fächer Deutsch/Kommunikation, Mathematik und Englisch können durch mindestens gute Leistungen in einem anderen dieser Fächer ausgeglichen werden.

Aufnahmebedingungen

Vorausgesetzt wird ein relativ guter Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder der erfolgreiche Abschluss der Berufsfachschule (Typ 1) oder die nach Klasse 9 des Gymnasiums erworbene Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

 

Stundentafel

Lernbereiche und Fächer    Wochenstunden*
 Berufsbezogener Lernbereich    
 Bereichsspezifische Fächer:    
 Geschäftsprozesse im Unternehmen     12
 Personalbezogene Prozesse     4
 Gesamtwirtschaftliche Prozesse    4
     
 Mathematik    3
Englisch   3
     
Berufsübergreifender Lernbereich    
Deutsch/Kommunikation   3
Religionslehre   2
Sport/Gesundheitsförderung   2
Politik/Gesellschaftslehre   2
     
 Wochenstunden gesamt   35

* Die Bildungsgangkonferenz beschließt den jeweiligen Jahresstundenumfang der Unterrichtsfächer mit Bandbreiten.
** Die Angebote im Differenzierungsbereich richten sich nach der Bedarfslage der Schülerinnen und Schüler, den regionalen Ausbildungsmöglichkeiten, den weiterführenden Schullaufbahnen und den schulischen Gegebenheiten. Sie sind nicht versetzungs- und abschlusswirksam.

Stützangebote beziehen sich - nach genauer Feststellung des individuellen Stützbedarfs - auf die Unterrichtsfächer der Stundentafel. Sie werden nicht benotet.

Über berufliche Qualifikationen, die nicht im Zeugnis bescheinigt werden, können gesonderte Zertifikate erteilt werden (§ 9 Abs. 3 APO-BK. Erster Teil).

 

Infomaterial zum Ausdrucken: BFS-Info.pdf

Kontakt

  • Warendorfer Str. 72, 59227 Ahlen
  • Tel.: 02382 91 400
  • Fax: 02382 91 4040
  • bk-st-michael@bistum-muenster.de
  • Hier finden Sie uns...

Anmeldung

logo bistum muenster

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.