Roter Keil

i roterkeil

Spendenprojekt 1

Schüler solidarisch im Kampf gegen Kinderprostitution

Eine Spende in Höhe von 1379,83 Euro haben die Schüler des Berufskollegs St. Michael in Ahlen dem stellvertretenden Generalvikar des Bistums Münster, Jochen Reidegeld, überreicht. Die Spende ist für das Netzwerk "Roter Keil" bestimmt, dessen Initiator Reidegeld ist.

Das Netzwerk "Roter Keil" wurde mit dem Ziel gegründet, in Deutschland, Tschechien, Kambodscha, Philippinen, Sri Lanka, Uganda und Angola dem organisierten Verbrechen des Kindesmissbrauchs und der Kinderprostitution eine Bewegung entgegenzusetzen. Ziel ist es, die Ursachen der Problematik zu bekämpfen.

Das Spendenprojekt am Berufskolleg, dessen Träger das Bistum Münster ist, kam auf Initiative einer Unterstufenklasse der Höheren Berufsfachschule zustande. Im Religionsunterricht setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema "Fußball und Religion" auseinander. Dabei informierten sie sich ausführlich über das christlich motivierte, soziale Engagement berühmter Fußballspieler.

Über den beispielhaften Einsatz von Christoph Metzelder und Sebastian Kehl gegen das organisierte Verbrechen der Kinderprostitution erfuhren sie vom Netzwerk "Roter Keil". Betroffen waren die Schüler vor allem davon, dass das Problem der Kinderprostitution in der Gesellschaft nicht ernst genug genommen wird. Schnell wuchs der Gedanke, durch eine eigene Aktion das Netzwerk zu unterstützen.

Starthilfe vermehren

Von der ersten Idee, einen Solidaritätsmarsch für die ganze Schule zu organisieren, mussten die Schüler aufgrund des hohen Aufwands Abstand nehmen. In dieser Situation griff Schulseelsorger und Diakon Johannes Gröger das Anliegen der Schüler auf und ermutigte in einem Schulgottesdienst, sich an einem Spendenprojekt für das Netzwerk zu beteiligen. Als Starthilfe erhielt jede der zehn Klassen von der Schulseelsorge 20 Euro mit der Bitte, diese im Zeitraum von sechs Wochen zu vermehren. "Eine Aufgabe, die für Schüler an einem Berufskolleg mit kaufmännischem Schwerpunkt einen eigenen Charme hat", sagte Gröger.

Mit Kreativität stellten sich die Schüler dieser Herausforderung: ob durch den Verkauf selbst gebackener Plätzchen in der Fußgängerzone in Ahlen, bei der Eröffnung eines eigenen Wettbüros beim schulinternen Volleyballturnier oder beim Weiterverkauf von Schokolade – wobei der Käufer selber den Preis bestimmte. Als am Ende des Spendenprojekts das Ergebnis von 1379,83 Euro feststand, staunten alle Beteiligten nicht schlecht.

Für eine Schule mit 300 Schülern sei dies schon ein außerordentlicher Betrag, sagte Schulleiter Lothar Weichel. Dem konnte Schulseelsorger Gröger nur beipflichten: "Ein derart hohes Spendenaufkommen erreichten wir bisher bei keinem Projekt."

Bei der Übergabe des Spendenschecks betonte Jochen Reidegeld seine Wertschätzung gegenüber dem Einsatz der Schüler. So wichtig wie auch die Spenden vieler Prominenter seien, "das Herz des ›Roten Keils‹ liegt in der ehrenamtlichen Arbeit". Vor diesem Hintergrund hätten Projekte, wie das am Berufskolleg St. Michael, einen hohen Stellenwert.

Spende für Berlinprojekt

Reidegeld versprach, dass jeder Cent der Spendengelder in die von den Vereinsmitgliedern betreuten Projekte gehe. Da nicht nur in Asien und Osteuropa, sondern auch in Deutschland zahlreiche Jungen und Mädchen zur Prostitution gezwungen würden, solle mit der Spende des Berufskollegs das Projekt "Hilfe für Jungs" in Berlin unterstützt werden.

 

Spendenprojekt 2

Blick über den Tellerrand

"Am Tag des größten Erfolgs an Benachteiligte gedacht" huete2014

Was für ein Tag! Nach langen Wochen des Lernens und den zahlreichen Abschlussprüfungen hatten am 27. Juni 2014 insgesamt 108 Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs St. Michael aus Ahlen in den verschiedenen Bildungsgängen ihren Abschluss geschafft! Für alle Beteiligten, die SchülerInnen, Eltern und Lehrer, ein besonderer Tag der Freude. Denn mit dem erreichten schulischen Abschluss eröffnen sich für die Abgangsschüler viele neue Lebenschancen. Wenn zudem ca. 90% der Abgangsschüler über einen anschließenden Ausbildungsvertrag verfügen, zeigt dies, mit welchen guten Perspektiven die Schulabgänger in die Zukunft schauen können.

Doch auch an diesem Tag des größten schulischen Erfolgs haben sich die Abgangsschüler nicht den Blick dafür nehmen lassen, dass viele Jugendliche eine nicht so gute Lebensperspektive haben. Grund genug, sich mit ihnen zu solidarisieren und im Abschlussgottesdienst um eine großzügige Spende für das Netzwerk Roter Keil zu bitten. Mit Erfolg! Denn insgesamt 400 Euro kamen so durch die Kollekte im Gottesdienst zusammen, die dem Netzwerk zur Verfügung gestellt werden konnte."

roterkeil.net dankt allen Schülerinnen und Schülern sowie den weiteren Beteiligten und Spendern herzlich für die tolle Spende!
Unser besonderer Dank gilt auch Herrn Gröger und dem Berufskolleg Ahlen für die Unterstützung und Treue!

www.roterkeil.net

 

Kontakt

  • Warendorfer Str. 72, 59227 Ahlen
  • Tel.: 02382 91 400
  • Fax: 02382 91 4040
  • bk-st-michael@bistum-muenster.de
  • Hier finden Sie uns...

Anmeldung

logo bistum muenster

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.